Kontakt-Daten
blockHeaderEditIcon

info@pflegeheim-bs.de       07348 / 95 30 20

aktuelles-einführung
blockHeaderEditIcon

Aktuelles


 

Bilder und Informationen von unseren Feiern, Ausflügen und anderen Veranstalltungen zeigen wir euch in der Rubrik Aktuelles.

Desweiteren veröffentlichen wir auf dieser Seite neue Stellenausschreibungen.

DEFAULT : Neubau in Beimerstetten
06.08.2019 10:12 ( 163 x gelesen )

Informationen zum Neubau des Seniorenpflegeheims in Beimerstetten



Sehr geehrte Damen und Herren,

im Folgenden lesen Sie die Abschrift des Zeitungsartikels aus der Südwestpresse vom Samstag, den 13.07.2019 mit den neuesten Informationen zum Bauvorhaben:

Pflegeheim in Beimerstetten geplant

Vorhaben / Die Kreisbau investiert und arbeitet mit einer örtlichen Betreiberfamilie zusammen.

Beimerstetten. Die Kreisbau wird am östlichen Ortsrand von Beimerstetten ein Seniorenpflegeheim errichten. Das Unternehmen unter dem Dach der kreiseigenen Holding ADK GmbH für Gesundheit und Soziales arbeitet dabei mit dem Ulmer Architektenbüro Braunger Wörtz zusammen.

Als Betreiber ist die Familie Bopp an dem Projekt beteiligt, die in Beimerstetten bereits ein Pflegeheim führt. Der Gemeinderat hat sich am Donnerstag für den Standort nördlich der Bernstadter Straße ausgesprochen. Das Grundstück befindet sich im Eigentum der Gemeinde. Zudem wurde aus zwei Vorschlägen eine Entwurfsvariante ausgesucht, auf deren Grundlage die weitere Planung erfolgt.

Der Entwurf der Architekten sieht einen "Campus" mit mehreren Gebäuden vor. Das Pflegeheim soll über 45 Einzelzimmer, aufgeteilt in drei Wohngruppen, verfügen. Zudem sind Wohnungen für Mitarbeiter des Pflegeheims sowie eine Tiefgarage geplant. Diese Variante wird auch durch die Betreiberfamilie bevorzugt, die Anlieger scheinen damit ebenfalls einverstanden. Noch unklar ist aber, wie die Zufahrt zum Pflegeheim erfolgen soll.

"Für uns ist das ein wichtiges Infrastruktur-Projekt", sagte Bürgermeister Andreas Haas gegenüber unserer Zeitung. Er sei froh, dass die örtliche Betreiberfamilie zum Zuge komme, die ihre jetzige Einrichtung "richtig herzlich" führe. Für Wolfgang Schneider, den Geschäftsführer der ADK GmbH und der Kreisbau, ist die Zusammenarbeit mit einem "gut etablierten lokalen Betreiber ziemlich optimal". Eine Kostenschätzung liege noch nicht vor, eine Zeitvorgabe gebe es seitens der Kreisbau nicht.

Baurecht schaffen

Zunächst muss ein Bebauungsplan aufgestellt und das Grundstück erschlossen werden. Ein Geruchsgutachten, wonach die benachbarte Landwirtschaft kein Hindernis für das Vorhaben darstellt, liege vor, sagte Bürgermeister Haas. "Wenn es gut läuft", könne der Gemeinderat den Beschluss zur Aufstellung eines Bebauungsplansnoch in diesem Jahr fassen. In Zusammenhang mit der Erschließung werde nun der zweite Bauabschnitt des neuen Entlastungssammlers geplant. Die Zufahrt zum Pflegeheim werde in Absprache mit der Verkehrsbehörde im Landratsamt angelegt.

Der Standort - zwei weitere wurden untersucht - sei auch hinsichtlich der weiteren Entwicklung der Gemeinde der richtige, meint Bürgermeister Haas. Der Flächennutzungsplan sehe nördlich der Bernstadter Straße weiteren Wohnungsbau vor. Das neue Pflegeheim werde somit in den Ort integriert.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Untermenu
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*